Lampenhalo

Halo-Erscheinungen sind immer Winkelobjekte. Sie besitzen eine feste Winkelausdehnung, aber nur eine relative Höhe: relativ zum Abstand der Lichtquelle [d(Licht-Auge)].

Diese Aufnahme zeigt einen oberen Berührungsbogen, dessen höchster Punkt eine scheinbare Höhe von etwa 170 Metern besitzt (siehe Vergleich zum Kirchturm), bzw. dessen Helligkeitsmaximum bei 130m liegt.

Dabei handelt es sich aber um optische Täuschung. Tatsächlich befinden sich die Kristalle in viel niedrigeren Höhen.

Hammelburg, 02.02.06